Laufende Veranstaltungen

1. Psychoanalyse auf dem Heimweg
2. Film und Psychoanalyse
3. Nacht des Wissens

 

1. Psychoanalyse auf dem Heimweg

Ein Angebot für Oberstufenschüler und Studierende der Medizin und Psychologie.
Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, melden Sie sich bitte unter der emailadresse Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. an.

Weitere Informationen und den Flyer erhalten Sie hier.

Freitags 18 bis 19:30 Uhr im Michael-Balint-Institut:


17.11.2017 Dr. med. Goetz Broszeit

Einführung in die klinische Psychosomatik oder warum Siegmund Freud und Sherlock Holmes zusammenarbeiten sollten.

01.12.2017 Dr. med. Volker Friedrich
Regression als Lebens-bewahrendes Prinzip und eine Grundlage der Psychoanalyse

19.01.2018 Dr. phil. habil. Dietmut Niedecken
Freuds Begriff vom Sexuellen - damals schockierend und heute?

02.02.2018 Dipl.-Psych. Wendula Walther-Kirst
Hoffnung in der Psychoanalyse

06.04.2018 Dr. med. Matthias Oppermann

Über die Notwendigkeit des "Nicht-Verstehens" in der Psychoanalyse

18.05.2017 Dipl.-Psych. Svenja Boysen-Djahanbaz

Orte des seelischen Rückzugs - Entwicklungswunsch und Stillstand in psychoanalytischen Behandlungen.
Ein Fallbeispiel

15.06.2018 Dipl.-Psych. Holger Peters

Im Anderen das Eigene erleben - über die Bedeutung der Übertragung in der Psychoanalyse

29.06.2018 Dr. med. Uta Zeitzschel
In der Zeit sein - aus der Zeit fallen - Überlegungen zu einem "verrückten" Zeiterleben. Ein Fallbeispiel einer Arbeitsstörung.

 

2. Film und Psychoanalyse

In Zusammenarbeit mit dem Abaton-Kino in Hamburg findet seit 2006 mehrmals jährlich in der Matinee am Sonntag um 11 Uhr die Vorführung eines aktuellen Films mit anschließendem Kommentar von einem Psychoanalytiker der Psychoanalytischen Arbeitsgemeinschaft Hamburg (PAH) und eine Diskussion mit dem Publikum statt.

Das Abaton-Kino kündigt diese Veranstaltungen in seinem Programm unter dem Titel „Film und Psychoanalyse – Psychoanalytiker zeigen Ihre Lieblingsfilme“ an.

Veranstaltungsort:

Abaton-Kino im Grindelhof Allendeplatz 3, 20146 Hamburg, Metrobus 4 & 5 Haltestelle Grindelhof - oberer Saal.
Kartenreservierung: Tel. 41 320 320 (15:30-22:30 Uhr), www.abaton.de

Veranstaltungstermine:

Sonntag, den 17.09.2017 um 11:00 Uhr
"Moonlight" (2016)
vorgestellt von Karin Heister-Grech

Sonntag, den 15.10.2017 um 11:00 Uhr
"Ich habe keine Angst" (2013)
vorgestellt von Dr. med. Martin Schipkowski

Sonntag, den 19.11.2017 um 11:00 Uhr
"Neo Rauch" (2016)
vorgestellt von Dr. Matthias Oppermann

Sonntag, den 03.12.2017 um 11:00 Uhr
"Streetcapes/Dialogue" (2017)
vorgestellt von Dr. med. Klaus Loebell

Sonntag, den 14.01.2018 um 11:00 Uhr
"The Danish Girl" (2015)
vorgestellt von Dr. Wilhelm F. Preuß

Sonntag, den 25.02.2018 um 11:00 Uhr
"Familie haben" (2016)
vorgestellt von Dr. Henriette Petersen

zeitnah werden neue Ankündigungen der Filmreihe sowie der jeweiligen Filme durch das Abaton erfolgen.


3. Nacht des Wissens am 04.11.2017 (17:00 bis 24:00 Uhr)

Unser Programm zur Nacht des Wissens vermittelt Ihnen einen Eindruck von der Lebendigkeite und der Vielfalt psychoanalytischen Denkens und Arbeitens. Die Psychoanalyse ist eine Kulturtheorie und eine Anthropologie. Sie stellt eine Methode zur Behandlung seelischer Erkrankungen dar, die als Psychoanalyse im engeren Sinne und als tiefenpsychologisch-fundierte Psychotherapie angewandt wird. In den Vorträgen können Sie Anwendungsmöglichkeiten der Psychoanalyse kennen lernen. Diese schaffen einen jeweils unterschiedlichen Zugang, um menschliches Erleben und Handeln zu verstehen.

Nähere Informationen zum Programm finden Sie hier.

 

 



 

Arbeitskreis für Gruppenpsychotherapie AKG im MBI