Psychoanalyse auf dem Heimweg

Vortragsreihe für Schüler*innen der Oberstufe sowie Studierende vorrangig aus den Studiengängen Medizin und Psychologie sowie (Sozial-)Pädagogik.

Interessierte aus anderen Fachgebieten sind herzlich willkommen und melden sich bitte bei den Organisator*innen.
Da die Teilnehmer*innenzahl begrenzt ist, melden Sie sich bitte unter einer der folgenden Emailadressen an:
Dipl. Psych. Daniela Könecke koenecke(at)gmx.de
Dr. med. Nicola Onur nicola.onur(at)dpv-mail.de

Veranstaltungsort

Michael-Balint-Insitut, Falkenried 7, 20251 Hamburg,
Termin: Freitags, 18:00 bis 19:30 Uhr

Aktuelle Themen

22.10.2021
Dr. med. Klaus Loebell:
Vorurteile – wie können sie aus psychoanalytischer Perspektive verstanden werden?


05.11.2021
Dr. rer. soc. Ursula Ostendorf:
„Sie wissen es nicht, aber sie tun es.“ Brauchen wir Bedeutung für das, was wir tun, denken, erleben?
 

03.12.2021       
Dr. med. Matthias Oppermann:
Beuys  „Wie man dem toten Hasen die Bilder erklärt“.
 

14.01.2022
Ulrike Guercke:
„Ich dachte, der Termin ist morgen“.
Autonomiekonflikte als besondere Herausforderung in der psychoanalytischen Therapie mit Jugendlichen.

Bisherige Themen

21.06.2019
Dipl.-Psych. Daniela Könecke:
Wie wirkt Psychoanalyse?

14.06.2019
Dipl.-Psych. Ruth Ladendorf:
"Dora und Ida" Freuds erste Fallgeschichte und eine Dartstellung der Lebensgeschichte in aktueller literarischer Form von K. Adler

07.06.2019
Dipl.-Psych. Ann Kathrin Scheerer:
Psychoanalyse und Reproduktionsmedizin - Neue Antworten auf alte Fragen

24.05.2019
Dipl.-Psych. Isabel Vogler:
Geschwisterbeziehungen

12.04.2019
Dr. med. Klaus Loebell:
Vorurteile - wie können sie aus psychoanalytischer Sicht verstanden werden

05.04.2019
Dr. med. Heinz Vedder:
Vom Pathos der Wahrheit in der Psychoanalyse

30.11.2018
Dipl.-Psych. Inge Müller-Proske:
"Der nackte Busen" - von I. Calvino - ein psychoanalytischer Blick

16.11.2018
Dr. rer.soc. Ursula Ostendorf:
Eröffnungsvortrag und Empfang
Wie arbeitet ein Psychoanalytiker